IMG_20140507_153845

1. Alles begann mit Maniac Mansion, dass ich gerne als erstes virtuelles Puppenhaus bezeichne. Schon im Kindergarten-Alter hat mich dieser Titel so sehr fasziniert, dass ich anhand der Bildschirmtexte meine ersten Leseversuche unternommen habe. Auch wenn ich nicht alles verstanden habe und andauernd in Sackgassen geraten bin, hat mich die Atmosphäre dieses Titels völlig eingenommen. Ich muss mir nur einen Screenshot ansehen und spüre sofort wieder dieses frühkindliche, neugierige Kribbeln, die Faszination für die skurrilen Charaktere, die zittrige Furcht vor den Mini-Herzinfarkten, die ich jedes mal bekam, wenn einer der “gruseligen” Hausbewohner, sich von seinem Platz bewegt hat und man sich blitzschnell verstecken musste…. (Ich HASSE Zeitdruck in Spielen. Auch heute noch bekomme ich blanke Panikattacken und kalte Schauer, wenn in Spielen Counter oder zeitkritische Situationen auftauchen.)

Dennoch löste das andauernde Trial-and-Error-Spielen in mir eine regelrechte Sucht aus und ich landete immer wieder vor dem Bildschirm, im Tollhaus und auch immer wieder im Verließ. Im Vergleich zu späteren Point-and-Click-Adventures, die quasi idiotensicher gestaltet sind, kann man bei Maniac Mansion schließlich einige gravierende Fehler machen. Und so wurde “Vergiss nicht zu speichern” einer der prägendsten Sätze meiner frühen Kindheit…

maniac-mansion-deluxe-screenshot

2. Auch wenn Fußball nicht unbedingt zu meinen größten Hobbies zählt, hab ich in meiner frühen Kindheit unzählige Stunden mit den Bundesliga-Managern von Software 2000 verbracht. Mit freudig zittrigen Fingern “BMP.exe” in DOS eingetippt und der Spaß konnte los gehen: Bundesliga Manager Professional. Damals stand der PC im Keller und ich kann mich noch gut an den groben Lederstuhl meines Vaters erinnern, in dem ich fast versunken bin, während ich mich wahrhaftig wie ein MANAGER fühlte.

Eines Tages war dann eine Diskette im Briefkasten mit einem ganz besonderem Highlight. Um mich zu überraschen hatte mein Vater ein Foto von mir eingeschickt und als nutzbares Avatar-Bildchen für den Bundesliga Manager Hattrick zurück erhalten. Der 97er war dann bereits viel zu aufwändig und hochpoliert für meinen Geschmack, der Eishockey Manager hingegen auch ein Traum… “EM.exe… “Je einfacher die Spieloberfläche war, desto eher hatte ich ich für mich persönlich das Gefühl mich fantasievoll ins Geschehen reinzudenken. Ich habe nicht nur gespielt. Ich WAR ein Manager!4084

3. Die ersten Klänge des Titel-Themes reichen schon aus. Ich muss nur einen Screenshot sehen und mein Herz schlägt höher, in süßer Erinnerung an dieses wahrhaftig bezaubernde Spiel: Secret of Mana. Ich weiß noch genau, wie ich das Big Pack zum ersten mal gesehen habe und der Überzeugung war: “Das muss das schööönste Spiel der Welt sein. Auf jeden Fall!” Damals habe ich noch regelmäßig in der Videothek Super-Nintendo-Spiele ausgeliehen und konnte mich so durch verhältnismäßig viele Titel spielen. Ich kann mich aus der dritten Person sehen, wie ich damals vor diesem Karton stand und ein Gefühl der Wärme in mir aufstieg. (Erste Anzeichen von Kaufsucht?)

Es war vermutlich das erste Spiel zu dessen Kauf ich meine Eltern wirklich gedrängt habe, weil ich es unbedingt besitzen musste. Allein schon die Illustrationen im Spielebegleiter… der Titelbildschirm. Mich hat damals einfach alles umgehauen. Ewige Liebe.

nat-games-secret-of-mana

4. Ich habe mich als Kind durch jedes denkbare Point-and-Click-Adventure gekämpft… Irgendwann waren sie alle durch. Alle? Nunja, da war ja noch die Leisure-Suit-Larry-Reihe und die war auch noch so schön bunt… Ich durfte als Kind weder die BRAVO lese, anzügliche Seiten in Magazinen wurden zugeklebt und im TV waren lediglich Cartoons (sagt das noch jemand? Cartoons?) erlaubt. Insofern gab es einige rätselhafte Momente in den Larry-Spielen, aber wie macht man es als Kind, wenn man etwas nicht kapiert? Man lacht halt drüber.

Ich habe mich völlig unschuldig durch sämtliche Teile der Reihe geklickt und die Spiele stellenweise mit einem Wörterbuch gespielt. Ich fand es extrem schön, bunt und unterhaltsam und ich mochte den hohen Frauenanteil. Ich dachte damals sogar, dass die Spiele extra für Frauen gemacht wurden, weil darin so viele nette Mädels vorkommen.

dosbox_lsl6_playing

5. Um ehrlich zu sein, kann ich mich gerade nicht endgültig entscheiden… Da wäre einmal Loom, das viel zu oft übersehen wird und so eine wunderschöne mystische Atmosphäre hat. Ich denke gerne an die auf Melodien basierende Spielmechanik zurück, die mich damals schon lange vor Ocarina of Time vom Hocker gehauen hat. Oder MAD TVSim TowerLands of Lore, Monkey Island, Simon the SorcererPIZZA CONNECTION!

Und da wären auch noch Dune, Der Clou, Pirates!, Wing Commander, Fate of Atlantis, Civilization.. Ich fürchte ich muss noch einen weiteren Beitrag verfassen 😉loom-screen